Durch die weitere Nutzung von flysaa.com stimmen Sie den Geschäftsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie der Website sowie der Verwendung von Cookies für die Zeit Ihrer Nutzung der Website zu.

Das Museum befindet sich am Flughafen Rand in Germiston und bietet eine faszinierende Sammlung an Artefakten der Fluggesellschaft sowie Erinnerungen an eine vergangene Ära. Außerdem enthält es eine Bibliothek mit über 1.000 Büchern über die Luftfahrt. Zu der Sammlung an statischen historischen Flugzeugen zählen drei Boeings: eine B747-200, eine B747SP und eine B737-200.

Die freiwillige gemeinnützige Organisation wurde 1986 mit dem Ziel gegründet, die Geschichte der zivilen Luftfahrt in Südafrika zu bewahren. Das Museum verfolgt unter anderem das Ziel, ein Bewusstsein für die Größe der südafrikanischen Luftfahrt zu schaffen.

Die ausgestellten Flugzeuge werden für Luftfahrtbewusstseinsprogramme genutzt und um Geld für das Museum zu sammeln und sie stehen für unternehmensbezogene Funktionen, Konferenzen, Produkteinführungen, Preisverleihungen und Hochzeiten zur Verfügung.

Das Museum beherbergt eine Flotte von betriebsfähigen klassischen Propellermaschinen, zwei Douglas DC-4 Skymaster, eine Douglas DC-3 Dakota und die geliebte Junkers Ju 52/3m. Die Flugzeuge werden für Safari-Charterflüge zu den exotischen Touristenzielen Südafrikas und auch für Landschaftsflüge über Johannesburg und Umgebung eingesetzt.

Das Museum steht der Öffentlichkeit offen. Der Eintritt ist kostenlos. Für Schulen und größere Gruppen werden Führungen angeboten. Reservierung im Voraus erforderlich. In einem Restaurant neben dem Museumskomplex werden köstliche Speisen und Erfrischungen serviert.

Öffnungszeiten: Di.-So., Feiertage 09:30 bis 15:00 Uhr

Montags sowie am 25. und 26 Dez. und 1. Jan. geschlossen

Schulen und größere Gruppen müssen im Voraus reservieren.

Adresse SAA Museum: Dakota Crescent, Airport Business Park, Germiston

Tel.: 076.879.-5044

info@saamuseum.co.za

www.saamuseum.co.za

www.flyskyclass.com

Klicken Sie hier, um uns auf Facebook zu folgen

  • Google Maps Standort des SAA Museums