Durch die weitere Nutzung von flysaa.com stimmen Sie den Geschäftsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie der Website sowie der Verwendung von Cookies für die Zeit Ihrer Nutzung der Website zu.

Aufgrund von internationalen Vorschriften und zur Gewährleistung der Sicherheit unserer Reisenden gelten eine Reihe von Beschränkungen für Gegenstände, mit denen Sie reisen dürfen.

  • Verschiedene Gegenstände können ein Risiko für die Sicherheit des Flugzeugs und anderer Kunden darstellen, wenn sie an Bord oder im Aufgabegepäck mitgeführt werden. Bitte lesen Sie die folgende Liste sorgfältig, weil einige der Gegenstände Ihnen womöglich nicht gefährlich erscheinen.

    Zur Sicherheit unserer Passagiere und Besatzung nehmen Sie die folgenden Gegenstände bitte weder in Ihrem Handgepäck noch im Aufgabegepäck mit an Bord:

    Asbest Sprengstoffe und brandstiftende Stoffe und Geräte Organische Peroxide
    Sprengkapseln Feuerwerkskörper und andere pyrotechnische Geräte Oxidierende Materialien
    Ätzende Stoffe Brennbare Flüssigkeiten und Feststoffe Radioaktive Materialien
    Zündkapseln und Zündsicherungen Gase Rauch erzeugende Behälter und Patronen
    Vorrichtungen, die eine reizende oder handlungsunfähig machende Substanz enthalten (Tränengas oder Pfefferspray) Infektiöse Substanzen Giftige Substanzen
    Trockeneis Lithiumbatterien Dynamit, Schießpulver und Plastiksprengstoff
    Magnetisierte Materialien Motoren Minen, Granaten und andere explosive Militärbestände

    Es gibt Gegenstände, die nicht als Gepäck transportiert werden dürfen. Diese sind als Fracht zu versenden. Zu den häufigsten Gegenständen, die nicht an Bord kommen dürfen, zählen:

    • Auto- und Motorradteile
    • Plasmabildschirme
    • Fernseher
    • Spielzeugpistolen (im Schusswaffenschalter einzuchecken)

    Es gibt weitere Beschränkungen für die internationale Ein- und Ausfuhr von:

    • Fleischprodukte
    • Gemüse und Obst
  • Reisende sollten daran denken, dass die internationalen Sicherheitsvorschriften die Menge an Flüssigkeiten, Aerosolen und Gelen beschränken, die im Händgepäck mitgeführt werden darf.

    Im Handgepäck mitgeführte Flüssigkeiten sind wie folgt zu verpacken:

    • Alle Flüssigkeiten, Gele und Aerosole, Pasten, Lotionen, Cremes, Getränke und sonstige Artikel von ähnlicher Konstistenz müssen in Behälter mit einem Fassungsvermögen von nicht mehr als 100 ml gefüllt werden. Behälter mit einem größeren Fassungsvermögen als 100 ml werden nicht akzeptiert, auch dann nicht, wenn der Behälter nur teilweise gefüllt ist.
    • Sie sind in einer 20 x 20 cm großen, transparenten, wiederverschließbaren Plastiktasche zu verpacken.
    • Jeder Passagier darf nur eine Tasche mitnehmen und muss diese den Sicherheitsmitarbeitern am Flughafen vorzeigen.
    • Ausnahmen gelten für Medikamente, Babyprodukte und bei besonderen Anforderungen in Bezug auf Nahrungsmittel. Zollfreie Waren, wie Zigaretten, Alkohol und Parfüm sind in angemessenen Mengen erlaubt.

    Beachten Sie: Diese Vorschriften gelten nur für internationale Flüge.

  • Elektronische Zigaretten dürfen auf SAA-Flügen nicht geraucht werden. Sie dürfen solche Zigaretten jedoch im Hand- und Aufgabegepäck mitführen. Wenn das Gepäck im Frachtraum verstaut wird, entfernen Sie bitte die Lithiumionenbatterien aus dem Gerät.

     

  • Um Ihre Sicherheit an Bord unserer Flüge zu gewährleisten, verbietet South African Airways die Beförderung von Hoverboards sowohl im Handgepäck als auch im Aufgabegepäck.

  • Die Beförderung eines Galaxy Note 7 ist streng verboten und darf weder am Passagier, noch im Handgepäck, im Aufgabegepäck oder als Frachtgut transportiert werden.

  • null

Wenn Sie die Gepäckrichtlinien von Mango, SA Express und SA Airlink lesen möchten, wenden Sie sich bitte direkt an die jeweilige Fluggesellschaft.

South African Airways behält sich das Recht vor, die Gepäckbedingungen jederzeit zu ändern.