Schließen

Choose language and region

Close

Forgot password

Close

Welcome to FlySAA

You are logged in as:

Close

Welcome to FlySAA

Bitte füllen Sie alle folgenden Abschnitte aus
Ich gebe dieses Mietfahrzeug an einem anderen Standort ab
UhrzeitAbholdatum
UhrzeitRückgabedatum
Land des WohnsitzesAlter
Zurücksetzen

SAA-Netcare-Reiseberatung

Netcare-Reiseberatung

  • Unabhängig davon, ob Sie geschäftlich oder privat unterwegs sind, sollten Sie vor der Abreise eine SAA-Netcare-Reiseklinik aufsuchen, um wichtige medizinische Ratschläge und Hinweise einzuholen.
  • Denken Sie daran, relevante medizinische Impfbescheinigungen mitzubringen. Die Einreise in bestimmte Länder kann Ihnen verwehrt werden, wenn Sie die entsprechenden Impfbescheinigungen nicht mit sich führen.
  • Machen Sie sich die Gesundheitsrisiken bewusst, denen Sie sich in den Gebieten aussetzen, in die Sie reisen.
  • Sie sollten sich dieses Motto zu Herzen nehmen, falls Sie in Entwicklungsländer reisen: "Alles, was sich nicht kochen oder schälen lässt, sollte man besser nicht essen!"
  • Seien Sie vorsichtig im Umgang mit Tieren, insbesondere in Entwicklungsländern. Falls Sie gebissen werden sollten, säubern Sie die Wunde gründlich mit Wasser und Seife, und suchen Sie umgehend ärztliche Hilfe auf.
  • Schwimmen Sie bei Reisen durch Entwicklungsländer ausschließlich in gechlorten Schwimmbädern oder im Meer. Sie riskieren andernfalls eine Ansteckung mit Bilharziose.
  • Falls Sie während der Reise an Durchfall, Übelkeit, chronischem (lang anhaltendem) Husten, nächtlichen Schweißausbrüchen oder grippeartigen Symptomen leiden, konsultieren Sie umgehend einen Arzt. Bedenken Sie: SOLANGE NICHT DAS GEGENTEIL BEWIESEN IST, SOLLTEN SIE DAVON AUSGEHEN, DASS SIE MALARIA HABEN!
  • Eine Erste-Hilfe-Ausrüstung ist lebenswichtig, insbesondere wenn Sie in Entwicklungsländer reisen, in denen medizinische Einrichtungen rar sein können. Diese Ausrüstung sollte mindestens bestehen aus: Pflastern, Bandagen, Schmerztabletten, Reinigungsflüssigkeit, Mückenschutz, Wasserreiniger, Sonnenschutzcreme/-lotion und Durchfalltabletten. Bei Bedarf fügen Sie auch Kondome bzw. andere Verhütungsmittel bei.
  • Denken Sie ernsthaft über die Vorteile einer Reiseversicherung nach. Es kann nun einmal leider vorkommen, dass Sie einen Unfall haben oder krank werden. Das Wissen, dass Sie versicherungsmäßig geschützt sind und im Notfall ins Heimatland zurückgeführt werden, lässt Sie auf Reisen ruhig schlafen.
  • Beobachten Sie Ihren Gesundheitszustand mindestens drei Monate lang. Falls Sie im Anschluss an die Reise an Durchfall, Übelkeit, chronischem (lang anhaltendem) Husten, nächtlichen Schweißausbrüchen oder grippeartigen Symptomen leiden, konsultieren Sie umgehend eine SAA-Netcare-Reiseklinik. Alle Klinikmitarbeiter wurden umfassend zum Thema Reisemedizin geschult und können gegebenenfalls eine Überweisung in das nächste Netcare-Krankenhaus ausstellen.

Zurück zum Seitenanfang

Nützliche Links

S