Schließen

Choose language and region

Close

Forgot password

Close

Welcome to FlySAA

You are logged in as:

Close

Welcome to FlySAA

SAA und die Umwelt

SAA-Umwelterklärung

Wir können unseren Beitrag zum Treibhauseffekt nicht verleugnen, ebenso wenig können wir die Uhr zurückdrehen. Die direkten Auswirkungen unserer Aktivitäten auf die Umwelt sind auf die CO2-Emissionen und den Lärm zurückzuführen, den unsere Flugzeuge erzeugen.

Als Unternehmen obliegt es unserer Verantwortung, uns auf das zu konzentrieren, was wir tun können, um unsere CO2-Bilanz zu minimieren.
Das Ergebnis:

  • 80 % Einhaltung der Vorgaben in Bezug auf umweltfreundlicheren Betrieb, wie von der International Air Transport Association (IATA) vorgeschrieben.
  • Laufende Gespräche mit dem Betriebskomitee und dem Luftfahrtpartner, Air Transport Navigational Services, darüber, wie man den effizienten Einsatz von Treibstoff und Kohle sicherstellen kann.

Aufbau einer grünen Zukunft

  • Unsere Flotte zählt zu den jüngsten und treibstoffeffizientesten am ganzen Himmel.
  • Investitionen in neue Technologien sorgen für mehr Umweltschutz.
  • Einhaltung rechtlicher und anderer Vorgaben.
  • Pläne zur Modernisierung der Flotte.
  • Häufig gestellte Fragen.
     

Klimaschutzprojekt – Solarbetriebene Wasserheizgeräte

Nahezu die Hälfte des Energieverbrauchs eines durchschnittlichen Haushalts in Südafrika entfällt auf Heißwasser. Mit nahezu 2500 Sonnenstunden pro Jahr macht eine solarbetriebene Warmwasseraufbereitung absolut Sinn - leider ist diese Technologie für viele jedoch unerschwinglich.

Im Rahmen des Projekts werden einkommensschwachen Familien in Südafrika solarbetriebene Wasserheizgeräte gratis oder zu Niedrigpreisen zur Verfügung gestellt. Dies schafft nicht nur qualifizierte Arbeitsplätze und erhöht das verfügbare Einkommen der Familien, sondern bietet gleichzeitig einen Zugang zu sauberer Energie für bislang netzferne Haushalte, bei gleichzeitiger Senkung des CO2-Ausstoßes.

Solarbetriebene Wasserheizgeräte spielen eine grundlegende Rolle bei der Senkung des Energiebedarfs in Südafrika. Südafrika ist derzeit primär von Kohlekraftwerken abhängig und hat mit Energieknappheit zu kämpfen. Der Einsatz von solarbetriebenen Wasserheizgeräten entlastet die Elektrizitätsinfrastruktur, reduziert den CO2-Ausstoß und stellt sicher, dass Haushalte in entlegenen Gegenden, die gegenwärtig keinen Zugang zu Strom haben oder sich diesen nur schwer leisten können, ebenfalls mit Heißwasser versorgt werden - ein Privileg, dass für viele Menschen auf der ganzen Welt als selbstverständlich gilt.

 

S