Schließen

Choose language and region

Close

Forgot password

Close

Welcome to FlySAA

You are logged in as:

Close

Welcome to FlySAA

Bitte füllen Sie alle folgenden Abschnitte aus
Ich gebe dieses Mietfahrzeug an einem anderen Standort ab
UhrzeitAbholdatum
UhrzeitRückgabedatum
Land des WohnsitzesAlter
Zurücksetzen

Informationen zu Visa und Reisepässen

Bitte beachten Sie, dass Besucher von außerhalb Südafrikas, die nach Südafrika einreisen wollen, einen Reisepass mit sich führen müssen, der noch mindestens 30 Tage nach dem beabsichtigten Datum der Ausreise aus Südafrika gültig ist.

Alle nicht südafrikanischen Staatsbürger müssen mindestens eine freie Visumseite für den Ein-/Ausreisestempel des South African Immigration Service im Reisepass und den reisepassähnlichen Unterlagen für jede Einreise nach Südafrika haben. Diese Seiten müssen zusätzlich zu den Vermerk-/Änderungsseiten im hinteren Teil des Reisepasses frei bleiben. Die südafrikanische Regierung untersagt den Fluggesellschaften die Anbordnahme von Passagieren ohne die vorgeschriebene freie Visaseite.

Minderjährige deutsche Staatsbürger bis zum Alter von 15 Jahren können ihren Kinderausweis zur Einreise nach Südafrika nutzen, vorausgesetzt der Kinderausweis enthält ein Foto des Ausweisinhabers sowie eine vollständig ungestempelte Seite.

Beachten Sie bitte, dass die Seite, die für *Bemerkungen* oder *Änderungen und Ergänzungen* reserviert ist, nicht eingeschlossen ist.
a.    Gilt nicht für Ausländer mit Aufenthaltsgenehmigung in Südafrika
Hinweis: 11 Gilt nicht für südafrikanische Staatsbürger

Sie reisen in die USA?

Abnahme von zehn Fingerabdrücken von nicht-amerikanischen Staatsbürgern

Im Rahmen des US-VISIT-Programms des U.S. Department of Homeland Security (Heimatschutzministerium) wurde die Abnahme von Fingerabdrücken von nicht-amerikanischen Staatsbürgern, die einen Ankunftshafen erreichen, von zwei auf zehn erhöht. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Datenschutzmitteilung der Transportation Security Administration (TSA) (Behörde für Transportsicherheit)

Die Transportation Security Administration (TSA) verlangt, dass Sie Ihren vollständigen Namen, Ihr Geburtsdatum und Ihr Geschlecht angeben, damit ein Listen-Screening nach 49 U.S.C. Paragraph 114, dem Intelligence Reform and Terrorism Prevention Act (Gesetz zur Reform von Ermittlungen und Verhütung von Terrorismus) von 2004 und 49 C.F.R Teil 1540 und 1560 vorgenommen werden kann. Sie können auch Ihre Rechtsbehelfsnummer vorlegen, falls verfügbar. Falls Sie Ihren vollständigen Namen, Ihr Geburtsdatum oder Ihr Geschlecht nicht angeben, kann Ihnen der Transport oder das Überschreiten des Grenzbereichs untersagt werden. TSA kann die von Ihnen vorgelegten Daten unter Einhaltung seiner veröffentlichten Mitteilung zum Aufzeichnungssystem an Gesetzesvollstreckungs- oder Ermittlungsbehörden oder andere Instanzen weitergeben. Falls Sie weitere Informationen zu TSA-Datenschutzrichtlinien wünschen oder die Mitteilung zum Aufzeichnungssystem und die Datenschutzauswirkungsbewertung lesen wollen, besuchen Sie bitte die Website von TSA unter www.tsa.gov.

Elektronisches System zur Reisegenehmigung

Ab dem 18. Februar 2010 müssen alle Passagiere, die am Visa-Waiver-Programm teilnehmen und in die USA reisen wollen, sich eine Genehmigung über das elektronische System zur Reisegenehmigung (Electronic System for Travel Authorisation (ESTA)) einholen, bevor sie in die USA einreisen.

ESTA ist ein automatisiertes System, das eine Hilfestellung bei der Feststellung bietet, ob ein Reisender unter dem Visa-Waiver-Programm (VWP) in die USA einreisen darf und ob eine solche Einreise ein Risiko in Bezug auf Gesetzesvollstreckung oder Sicherheit darstellt. Nach dem Ausfüllen des ESTA-Antrags wird ein VWP-Reisender darüber informiert, ob er oder sie unter dem VWP in die USA einreisen darf.

ESTA ist ein webbasiertes System. Passagiere können einen ESTA-Antrag stellen, indem Sie auf die Website https://esta.cbp.dhs.gov/ gehen und den Anweisungen folgen und alle gestellten Fragen beantworten. Der Antrag wird zur Reisegenehmigung vorgelegt.

Die Nichteinhaltung dieser Vorgehensweise kann dazu führen, dass

  • dem Passagier das Anbordgehen untersagt wird
  • der Passagier bei der Ankunft an das US Customs and Border Protection (Zoll und Grenzschutz) zum Zweck einer zweiten Inspektion verwiesen wird
  • der Passagier aufgefordert wird, einen Antrag einzureichen und die Gebühr für den Verzicht auf die Anforderung zu zahlen
  • dem Passagier die Einreise in die USA verwehrt wird und er oder sie die Rückreise mit dem nächsten Flug oder Schiff antreten muss.

Gebühr für die Erteilung von Reisegenehmigungen (ESTA)

Am 8. August 2010 kündigte das amerikanische Heimatschutzministerium (Department of Homeland Security, DHS) eine vorläufige endgültige Regelung zur Ergänzung der bestehenden DHS-Bestimmungen an. Danach müssen Reisende aus Ländern, die am Visa Waiver Program (VWP) teilnehmen, Gebühren für Bearbeitung und Tourismusförderung zahlen, wenn sie die Erteilung von VWP-Reisegenehmigungen über das Elektronische System für die Erteilung von Reisegenehmigungen (Electronic System for Travel Authorization, ESTA) beantragen. Ab dem 8. September 2010 wird für die meisten Erst- und Verlängerungsanträge für eine ESTA-Reisegenehmigung eine Gebühr in Höhe von 14 US-Dollar erhoben. Dieses Schreiben dient ausschließlich Informationszwecken. Die Bearbeitung von VWP-Anträgen ändert sich nicht.

Die Gebühr von 14 US-Dollar wird bei den meisten Anträgen erhoben und dient zwei Zwecken:

  • ESTA-Bearbeitung: Eine Gebühr von 4 US-Dollar deckt die Kosten, die der US-Grenzschutzbehörde (U.S. Customs and Border Protection, CBP) für den laufenden Betrieb und die Wartung des ESTA-Systems entstehen. Diese Gebühr muss bei allen Erstanträgen sowie bei der Verlängerung früherer Anträge gezahlt werden.
  • Gesetz zur Förderung des Tourismus' (Travel Promotion Act, TPA) von 2009: Gemäß dem TPA ist für jeden genehmigten ESTA-Antrag eine zusätzliche Gebühr von 10 US-Dollar zu errichten. Damit ergibt sich eine Gesamtgebühr von 14,00 US-Dollar. Wird der ESTA-Antrag abgelehnt, muss der Antragsteller nur die 4,00 US-Dollar Bearbeitungsgebühr zahlen.

Eine Zahlung für ESTA-Anträge muss bei der Beantragung einer neuen oder der Verlängerung einer bestehenden ESTA unter https://esta.cbp.dhs.gov/ mit Kredit- oder Debitkarte geleistet werden. Folgende Kreditkarten werden akzeptiert: MasterCard, VISA, American Express und Discover. Eine Zahlung kann auch mit einer Debitkarte erfolgen, auf der das VISA- oder MasterCard-Symbol zu sehen ist. Ein Dritter, zum Beispiel ein Verwandter oder ein Reisebüro, kann die Gebühren für jeden Antrag bezahlen. ESTA-Anträge werden erst bearbeitet, wenn alle Zahlungsinformationen eingegangen sind. Das CBP prüft auch weiterhin andere zukünftige Zahlungsmöglichkeiten.

Alle anderen Anforderungen für ESTA und für Reisen im Rahmen des VWP bleiben gleich.

 

Anforderungen für südafrikanische Ausweise

South African Airways weist Kunden, die zu internationalen Zielen reisen, darauf hin, dass ihre Ausweise an der dafür vorgesehen Stelle unten auf der Seite mit den Kontaktdaten unterschrieben sein müssen. Bitte beachten Sie, dass dies eine Anforderung des SA Department of Home Affairs (Innenministerium) ist, die SAA zu befolgen hat. Um sicherzustellen, dass Ihre Reise reibungslos und angenehm verläuft, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie dieser Anforderung nachkommen.

 

Transitvisum-Anforderungen für Südafrika

Das südafrikanische Department of Home Affairs hat eine Eilanordnung erlassen, die alle Fluggesellschaften und Reisenden über die Wiedereinführung des Transitvisums in Südafrika in Kenntnis setzen soll. Die Transitvisum-Anforderung tritt am 01. Juni 2010 in Kraft.

Ein Transitvisum ist erforderlich für alle nicht visabefreiten Ausländer, die Südafrika auf dem Weg zu einem der folgenden Nachbarländer passieren: Königreich Lesotho, Königreich Swaziland, Namibia, Simbabwe, Botswana, Mosambik. Die Durchreise kann Passagieren verwehrt werden, wenn Sie nicht im Besitz eines Transitvisums sind.

Den südafrikanischen Einwanderungsbestimmungen zu Folge müssen alle Reisedokumente bei der Ankunft in Südafrika über mindestens eine freie Visaseite verfügen. Diese Seite wird (gegebenenfalls) für eine Besuchererlaubnis und für alle Einreise- und Ausreisestempel benötigt.

 

Konsulate, Botschaften und Hochkommissariate in Südafrika

Klicken Sie hier, um zur offiziellen Website-Liste der südafrikanischen Botschaften, Konsulate und Hochkommissariate zu gelangen.

Bitte beachten Sie, dass in dieser Liste nur diejenigen Organisationen aufgeführt sind, die über eine eigene Website verfügen. Eine vollständige Auflistung der Botschaften und Konsulate, die Südafrika im Ausland vertreten, finden Sie hier.

Nützliche Links

S